04.07.2022 Zerbst

In Zerbst sind viele historische Bauten Ruinen, allen voran das Schloss. Die Stadt wirkt verschlafen und noch recht „ossig“. Man sieht aber auch, dass sich etwas tut und das Zentrum ordentlich hergerichtet wird.

Das Schulgebäude gehört, wie das namensgebende und gut erhaltene Kloster, zum Gymnasium Francisceum.
Die historische Stadtmauer.
Pforte in der Stadtmauer.
Ein Rest des einsturzgefährdeten Zerbster Schlosses wird restauriert. Man sieht auch, dass das Schloss eigentlich geklinkert ist, und die größeren „Steine“ nur aufgeputzt wurden. Auch Fürsten müssen sparen.
Sophie Auguste Friederike lebte etwas über ein Jahr im Schloss Zerbst. Sie wurde später in St. Petersburg zu Katharina II „Die Große“.
Der Marktplatz.

Die Elbe nahe Zerbst.
Zwischen Ronney und Barby verkehrt eine Gierseilfähre.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s