03.01.2018 Castro

Auf Chiles grösster Insel Chiloé ist Castro die wiederum grösste Stadt. Bekannt ist die Gegend für seine Holzkirchen, das langsamere Tempo des Alltags sowie für das sehr regenreiche Wetter.

20180102_165233
Die Zentralverwaltung Chiloés.
20180102_165315
Plaza de Armas de Castro.

20180102_170310

20180102_170501
Der Río Gamboa.
20180102_171449
Typische Häuserzeile.

20180103_132738

20180102_171948
Die ‚Palafitos‘ genannten hölzernen Pfahlbauten sind typisch für Castro. Sie sind ein beliebtes Touristenziel.

20180102_17195520180103_15422820180103_13100220180103_13313420180103_15444120180103_154513

20180102_172408
Im Hafen von Castro.

20180102_171957

20180102_175042
Die Kurmuschel auf dem Plaza de Armas weist noch Reste des weihnachtlichen Krippenspieles auf.

20180102_17224920180103_14130420180103_14161520180103_143319

20180102_173533
Die Iglesia San Francisco ist das wohl meistfotografierte Objekt der Insel.

20180102_17501020180103_16141920180103_161425

20180103_194344
Zum Abendessen gibt es Rindfleisch mit Spiegelei, landestypische Brötchen, Palta (Avocado) sowie Empanada Loco Queso. In Chile hat man ausserdem Gelegenheit Rotwein der Rebsorte Carmenere zu geniessen. Diese Sorte ist in Europa im letzten Jahrhundert fast vollständig ausgestorben.
20180103_204825_Richtone(HDR)
Eingang zur Herberge.
Veröffentlicht in Chile

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s