11.10.2017 Devonport

Devonport, benannt nach der englischen Hafenstadt, welche heute ein Teil von Plymouth ist, ist das Eingangstor nach Tasmanien für alle Nichtflieger. Die Fähren „The Spirit of Tasmania“ I und II verkehren täglich zwischen Melbourne und Devonport. Eine weitere Fähre, „The Spirit of Tasmania III“ wurde nach nur 2 Jahren aus wirtschaftlichen Gründen wieder eingestellt und verkauft. Die Linie verband Sydney mit Devonport und war dafür 2 Tage auf See. Die Nachfrage war nicht gross genug.

20171010_155603
Die Fähre Nr.I – mit der bin ich vor ca.3 Wochen hergekommen.
20171010_193403
Blick aus dem Fenster des Formby Hotel, das seit den 1850er Jahren existiert. Man sieht auf den Mersey und direkt auf die Fähre, wenn sie im Hafen ist.
20171011_112332
Touristeninformation.
20171011_112652
Blick auf die Hafenausfahrt und Flussmündung des Mersey River.
20171011_112824
Schwer zu sehen auf dem Foto: die weissen Flecken am Wasser sind Austern, die hier ausgedehnte Bänke formen.
20171011_113000
Diese Fische darf man angeln. Eine generelle Lizens zum nichtkommerziellen Rutenangeln am Meer ist in Tasmanien nicht nötig.

20171011_11321420171011_11360420171011_11400620171011_11435120171011_114941

20171011_115327
Blick Richtung Mersey Bluff mit Leuchtturm.
20171011_115447
Skulptur „The Spirit of the Sea“. Dahinter sieht man die Bass Strait, den Meeresabschnitt zwischen Tasmanien und dem Mainland (so nennt man hier Australien).

20171011_11554120171011_12045520171011_120558

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s